Über uns

transparent-icon
doner

Medizinisches Cannabis ist auch heute noch viel zu teuer, vor allem für Selbstzahler-Patient:innen. Dabei kann hochwertiges Cannabis in vielen Teilen der Welt sehr günstig angebaut werden. Wir bringen es nach Europa. Wir garantieren durch unseren Herstellungsprozess die Qualität und geben Preisvorteile durch günstige Herstellungskosten und hohe Volumina an Patient:innen weiter. Unser erklärtes Ziel: Jede:r kann sich seine Cannabistherapie leisten – egal ob mit Kostenbernahme durch die Krankenkasse oder als Selbstzahler:in!

Warum sollte es einer Handvoll großer Anbauunternehmen vorbehalten sein, medizinisches Cannabis in Deutschland anzubieten? Mit unserer Plattform nehmen wir Kultivatoren weltweit bürokratische Hürden. So können sie sich auf das konzentrieren, was sie am besten können: Verdammt gutes Cannabis anbauen.

Bei keinem Medikament ist die Stigmatisierung von Patient:innen derart präsent wie bei Cannabis. Damit muss Schluss sein. Wir setzen auf Eigenverantwortung statt Verbote, um Missbrauch einzuschränken.

Jamaica. Uruguay. Neuseeland. Nur drei Beispiele für Länder, aus denen wir seit Mitte 2021 erstmals medizinisches Cannabis importiert haben. Und glaubt uns: Da kommt noch einiges.

Unsere Dronabinol-Lösung – die erste Innovation auf dem deutschen Dronabinolmarkt seit 20 Jahren – ist da erst der Anfang. Damit Patient:innen, aber auch Apotheken und Ärzt:innen es mit Medizinalcannabis leichter haben.

Von Anfang an hat unser Team das Thema Medizinalcannabis in Deutschland geprägt. Gewohntes in Frage stellen, neue Wege gehen, kreative Lösungen finden – das ist unsere DNA. Wir tun, was andere nicht mal denken.

Aufsichtsrat

DSC02229Original_V2

Dr . Michael Ruoff

Aufsichtsratsvorsitzender

Promovierter Jurist und Diplom-Betriebswirt. 2015 Mitgründer von Think.Health Ventures, einem Boutique-Seed-Investor für Startups in der deutschen Gesundheitswirtschaft.

Patrick-Hoffmann_z

Patrick Hoffmann

Stellv. Aufsichtsratsvorsitzender

Nach dem Studium  sagte Patricks Mutter voraus, dass er entweder Taxi fahren oder mit BTM handeln wird. Sie sollte recht behalten: 2015 gründete er mit Florian Pedanios, 2019 Cantourage!

Kain004

Dr. Florian Kainzinger

Mitglied des Aufsichtsrats

Promovierter Gesundheitsökonom und ehemaliger Geschäftsführer von Labor Berlin mit mehr als 400 Mitarbeiter:innen an 12 Standorten in der Hauptstadt. Mitgründer von Think.Health Ventures.

Florian-Holzapfel_z

Dr. Florian Holzapfel

Mitglied des Aufsichtsrats

Baute die Pedanios GmbH auf, die später an Aurora verkauft wurde. War nach seiner Zeit bei McKinsey Vorstandsmitglied eines TecDAX-Unternehmens. Gründete 2019 mit Patrick Cantourage.

Geschäftsleitung

Philip-Schetter_z

Philip Schetter

CEO

Philip ist seit 2018 in der Cannabis-Industrie tätig: Er verantwortete den Bau von Produktionsstätten für Aurora in Europa und war später Geschäftsführer von Aurora Europe und damit zuständig für den Vertrieb von medizinischem Cannabis in 10 EU-Länder.

Constanze-Pelzer_z

Constanze Pelzer

Director of Quality und Prokuristin

Constanze ist Apothekerin und seit 2016 in der Cannabis-Industrie tätig. Als Mitgründerin ist sie seit 2019 ein wichtiger Teil von Cantourage. Sie war verantwortlich für das Erlangen aller arznei- und betäubungsmittelrechtlichen Erlaubnisse und sorgt für deren Erhalt.

Bernhard-Retzer_z

Bernhard Retzer

Global Director of Sales und Prokurist

Bernhard hat seine Karriere in der Cannabis-Industrie 2018 bei Aurora begonnen, gründete hier Tochtergesellschaften in mehreren Ländern. Bei Cantourage verantwortete er die Markteinführung des ersten kanadischen Craft Cannabis in Deutschland.

Wir lieben Cannabis. Und zwar schon sehr lang.

Wie wir Medizinalcannabis in Deutschland seit Beginn prägen

Preloader
  • 2015

    Patrick Hoffmann und Florian Holzapfel gründen die Pedanios GmbH, den ersten Großhändler für medizinisches Cannabis in Deutschland. Zu diesem Zeitpunkt besitzen hierzulande nur gut 200 Patient:innen eine Ausnahmegenehmigung für den Bezug von medizinischen Cannabisblüten.

  • 2016

    Pedanios importiert erstmals Cannabisblüten aus Kanada nach Deutschland. Anbauer damals: The Peace Naturals Project.

  • 2017

    Am 10. März trifft das Gesetz "Cannabis als Medizin" in Kraft, das Ärzt:innen in Deutschland erlaubt, Cannabis indikationsoffen zu therapeutischen Zwecken zu verschreiben. Innerhalb der nächsten 12 Monate vervielfacht sich die Anzahl der Menschen, die in Deutschland mit Medizinalcannabis behandelt werden. Von Beginn an führt Pedanios den rasant wachsenden Markt an.

  • 2018

    Die Pedanios GmbH wird an den kanadischen Weltmarktführer Aurora Cannabis Inc. verkauft und firmiert fortan unter dem Namen Aurora Deutschland, heute Aurora Europe.

  • 2019

    Das heutige Cantourage-Führungsteam gewinnt – noch in Diensten von Aurora – die Ausschreibung für den Anbau von medizinischem Cannabis in Deutschland

  • 2019

    Florian und Patrick verlassen Aurora und gründen gemeinsam mit Norman Ruchholtz, Constanze Pelzer und Mario Reichenbach die Cantourage GmbH.

  • 2020

    Cantourage betritt mit einem eigenen Dronabinol Produkt den deutschen Markt für Medizinalcannabis und bricht so das bis dato bestehende Monopol auf.

  • Q2 2021

    Cantourage launcht seine „Fast Track Access“-Plattform, die es jedem lizenzierten Cannabisanbauer weltweit ermöglicht, seine Cannabisblüten nach Deutschland zu bringen.

  • Q3 2021

    Über Cantourages Plattform können Patient:innen in Deutschland erstmals mit medizinischem Cannabis aus Jamaica versorgt werden.

  • Q2 2022

    In London eröffnet Cantourage eine eigene Cannabis-Klinik, um auch Patient:innen im Vereinigten Königreich mit Medizinalcannabis versorgen zu können.

  • Q2 2022

    Mit der selbst entwickelten Dronabinol-Lösung launcht Cantourage die erste Produktinnovation auf dem deutschen Dronabinolmarkt seit über 20 Jahren.

  • Q3 2022

    Erstmals ist Medizinalcannabis von Cantourage für weniger als die Hälfte des gängigen deutschen Schwarzmarktpreises in Apotheken verfügbar.

  • Q4 2022

    Die Cantourage Group SE geht am 11. November 2022 an die Frankfurter Wertpapierbörse.